Inhalt

Kunstsalon im Palais

Innovationen im Auktionshaus in der Singerstraße

Seit nur zwei Jahren sind die Betreiber des  Austrian Auction Company – AAC Udo Langauer und Davut Mizrahi im Palais tätig und demnächst wird bereits die vierte Auktion Moderner Kunst stattfinden. Darüber hinaus wollen sie dem Auktionshaus neue Aspekte hinzufügen. Neben der modernen Kunst sollen nun auch andere Schwerpunkte in den Vordergrund treten – Antike Teppiche  und Stammeskunst (Tribal Art)

Die Vorteile für Kunstkäufer und Verkäufer bei öffentlichen Auktionen sind in Österreich noch viel zu wenig verankert. Ziel des AAC ist es in die Breite zu gehen, um somit auch das Interesse der jungen Kunstinteressierten zu wecken. Es werden alte und neue Kunstwerke, Teppiche,Textilien und Stammeskunst in allen Preislagen angeboten. Als relativ neues Auktionshaus bietet es auch sehr günstige Verträge an. So zahlt der Einbringer – Verkäufer 18% vom erlangten Preis.

Für die Anfertigung professioneller Fotos, die Versicherung und Lagerung werden keinerlei Gebühren verlangt. Wird ein Objekt nicht verkauft, erhält der Eigentümer sein Kunstwerk zurück und hat keine weiteren Spesen zu tragen. Selbst die Abbildungen im gedruckten Katalog sind nicht kostenpflichtig und werden als Selbstverständlichkeit gesehen. Unterm Strich besteht für den Verkäufer also absolut kein Risiko! Bei ganzen Sammlungen und besonders teuren werden die 18% als Verhandlungsbasis betrachtet. Experten bewerten natürlich auch Objekte vor Ort beim Verkäufer. Dies ist besonders interessant für Erben, die oft nicht wissen, welchen Wert die geerbten Gegenstände haben.

Um sich auch von anderen Auktionshäusern zu unterscheiden, sind die Eigentümer immer auf der Suche nach neuen Ideen. Eine ganz außerordentliche Initiative ist die Schaffung eines Kunstsalons, angelehnt an frühere Zeiten, wo es durchaus üblich war – besonders im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts – sich mit zeitgenössische Kunst, gemeinsam mit Tribalart und modernen Designmöbeln zu umgeben. Peggy Guggenheim, Henry Moore, Pablo Picasso und noch viele andere liebten die Präsentation von Variationen der Kunst auch in ihrer privaten Umgebung. Ziel ist es, den Besuchern diese außergewöhnlichen und interessanten Kombinationen zu vermitteln, damit sie es genießen und sich daran erfreuen können und auch Interesse daran finden.

Auf den internationalen Plattformen www.liveauctioneers.com, www.invaluable.com und www.lot-tissimo.com werden alle Auktionen per Videostream inkl. Livebild in Echtzeit übertragen. Daher bietet sich für Interessenten und Käufer auf der ganzen Welt die Möglichkeit live bei der Versteigerung dabei sein, und natürlich auch online Objekte zu bieten und zu kaufen. Nächste Auktionen:

14. Oktober, 17h – Erlesene Antike Teppiche
18. November, 17h – Tribalart 2
20. November, 17h – Art Modern 4

 

Austria Auction Company, Langauer GmbH
Singerstraße 16, Top 3, 1010 Wien
0664 3001256
http://www.austriaauction.com

 

Wir senden Ihnen gerne die aktuelle oder eine frühere Ausgabe der Illustrierten Neuen Welt zu. Bestellen Sie online.
Besuchen Sie auch unsere Bücherseite und die Terminseite.

Kontextspalte